Für mehr Sicherheit im Alltag.

Ihr Ratgeber zum Thema Hausnotruf für Senioren.

Sichern Sie sich die beste Unterstützung für mehr Sicherheit und Unabhängigkeit im Alltag – mit einem Hausnotruf. 

Wir erklären Ihnen wie und wo diese Geräte in Notfallsituationen Unterstützung bieten. Sie erhalten zudem eine klare Übersicht über die Kosten, die mit einem Hausnotrufsystem verbunden sind, und erfahren, welche Anbieter verlässliche und qualitativ hochwertige Dienste bereitstellen. 

Was ist ein Hausnotruf bzw. Notfallknopf für Senioren eigentlich?

Ein Hausnotrufsystem ist eine wichtige Einrichtung zur Gewährleistung der Sicherheit älterer und pflegebedürftiger Menschen in ihrem eigenen Zuhause. 

Das Notrufsystem besteht in der Regel aus zwei Hauptkomponenten: einer Basisstation, die in der Wohnung installiert ist, und einem tragbaren Notfallknopf, den der Nutzer bei sich trägt.

Der tragbare Notfallknopf ist so gestaltet, dass er bequem und unauffällig getragen werden kann, oft in Form einer Halskette oder eines Armbands. Dies ermöglicht es Senioren, den Knopf ständig bei sich zu haben, ohne dass er als störend oder aufdringlich empfunden wird. Die Hauptfunktion dieses Knopfes ist die schnelle und effektive Kommunikation mit einer Hausnotrufzentrale im Falle eines Notfalls.

Die Installation eines Hausnotrufsystems bietet nicht nur eine lebensrettende Kontaktmöglichkeit im Falle eines Sturzes oder eines gesundheitlichen Problems, sondern schafft auch ein Gefühl der Sicherheit und Unabhängigkeit für Senioren sowie deren Familien. 

Durch die Sicherheit, dass im Notfall schnell geholfen wird, können ältere Menschen länger selbstständig in ihren eigenen vier Wänden leben.

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Die Basisstation wird in Ihrer Wohnung installiert, meist in zentraler Lage. Sie, als Kunde, erhalten dazu einen tragbaren Notfallknopf für Senioren. Der Notfallknopf ist drahtlos mit der Basisstation verbunden. 

Durch das Drücken des Notfallknopfs sendet die Basisstation ein Signal an die Hausnotrufzentrale, welche 24 Stunden (rund um die Uhr) besetzt ist.

Die Notrufzentrale empfängt das Signal und identifiziert sofort den Standort und die Daten des Betroffenen. Geschultes Personal in der Zentrale bewertet die Situation und entscheidet über die notwendigen Maßnahmen.

Abhängig von der Situation kann das Personal der Zentrale entweder direkt mit dem Senioren sprechen oder sofort Angehörige, Nachbarn oder medizinische Hilfe kontaktieren. In dringenden Fällen wird umgehend ein Rettungsdienst entsandt. 

Nachdem die unmittelbare Hilfe eingeleitet wurde, bleibt das Personal der Notrufzentrale mit dem Senior in Kontakt, bis die Hilfe eintrifft. 

Für wen ist ein Hausnotruf bzw. Notfallknopf geeignet?

Wussten Sie Schon?

Im Jahr 2022 verzeichnete das Statistische Bundesamt, dass in Deutschland 15.551 Personen durch einen häuslichen Unfall ihr Leben verloren.

Ein Hausnotrufsystem kann in solchen Situationen lebensrettend sein, indem es schnell medizinische Hilfe oder Unterstützung bereitstellt und somit das Risiko schwerwiegender Folgen bei Unfällen zu Hause reduziert.

Gehören Sie dazu?

Dann nutzen Sie unsere benutzerfreundliche Partner-Vergleichsplattform, um schnell und einfach verschiedene Angebote zu prüfen. 

Warten Sie nicht, bis es zu spät ist – handeln Sie jetzt und sorgen Sie für mehr Sicherheit und Komfort!

Kosten Hausnotruf

Was sagt die Stiftung Warentest (2018)?

Im Jahr 2018 führte die Stiftung Warentest zuletzt eine umfassende Überprüfung von neun Hausnotrufdiensten durch, die sowohl von gemeinnützigen Verbänden als auch von privaten Unternehmen in Deutschland angeboten werden.

Dabei wurden 19 geschulte Testpersonen eingesetzt, die verdeckt als unterstützungsbedürftige Personen auftraten, und sieben weitere, die als Angehörige agierten.

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) schnitt mit der besten Note von 2,7 ab. Dicht dahinter folgten das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Johanniter und die Malteser, alle mit einer Bewertung von 2,8.

Diese Ergebnisse bieten eine wertvolle Orientierung für Personen, die einen zuverlässigen und effektiven Hausnotrufdienst suchen. Sie unterstreichen die Wichtigkeit einer sorgfältigen Auswahl basierend auf der Qualität der Dienstleistung und der Kundenzufriedenheit.

Welche Hausnotruf-Anbieter gibt es?

ASB (Arbeiter-Samariter Bund): Testsieger Stiftung Warentest 2018 (Note 2,7)

Der ASB ist eine der führenden Wohlfahrtsorganisationen in Deutschland, die neben vielen anderen sozialen Diensten (Erste Hilfe, Pflegeheime uvm.) auch Hausnotrufsysteme anbietet. Diese sind darauf ausgerichtet, schnelle medizinische Hilfe zu leisten und die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten.

DRK (Deutsches Rotes Kreuz)

Das DRK bietet ebenfalls einen umfassenden Hausnotrufservice an. Dieser Service ist darauf ausgelegt, den Nutzern im Falle eines Notfalls sofortige Unterstützung zu bieten, egal ob es sich um medizinische oder andere dringende Hilfe handelt.

Die Malteser

Die Malteser sind bekannt für ihre breite Palette an Gesundheits- und Pflegediensten, zu denen auch der Hausnotruf zählt. Ihr System bietet älteren und hilfsbedürftigen Menschen schnelle Hilfe und Unterstützung.

Die Johanniter

Als Teil der weltweiten Johanniterbewegung bieten die Johanniter neben Ihren beliebten Pflegekursen auch einen zuverlässigen Hausnotrufservice an . Dieser Dienst hilft insbesondere älteren Menschen, länger selbstständig in ihren eigenen vier Wänden leben zu können

Was sagt die Stiftung Warentest (2018)?
Im Jahr 2018 führte die Stiftung Warentest zuletzt eine umfassende Überprüfung von neun Hausnotrufdiensten durch, die sowohl von gemeinnützigen Verbänden als auch von privaten Unternehmen in Deutschland angeboten werden.

Dabei wurden 19 geschulte Testpersonen eingesetzt, die verdeckt als unterstützungsbedürftige Personen auftraten, und sieben weitere, die als Angehörige agierten. 

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) schnitt mit der besten Note von 2,7 ab. Dicht dahinter folgten das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Johanniter und die Malteser, alle mit einer Bewertung von 2,8

Diese Ergebnisse bieten eine wertvolle Orientierung für Personen, die einen zuverlässigen und effektiven Hausnotrufdienst suchen. Sie unterstreichen die Wichtigkeit einer sorgfältigen Auswahl basierend auf der Qualität der Dienstleistung und der Kundenzufriedenheit.

Bei Pflegegrad springt die Pflegekasse mit ein!

Bei Menschen mit anerkanntem Pflegegrad übernimmt die Pflegekasse die Kosten für alle Leistungen des Basis Hausnotrufpakets. Dieses gilt nämlich als technisches Pflegehilfsmittel.

Die meisten Anbieter unterstützen hierbei auch die Antragstellung bei der Pflegekasse.

Was kostet der Hausnotruf?

Der Hausnotruf setzt sich aus zwei Kostenpunkten zusammen: Zum einen die monatliche Grundgebühr und zum andere die einmaligen Anschlusskosten. 

Zusätzlich zu den Grundkosten können optionale Zusatzleistungen den Beitrag erhöhen.

Beispielhafte Preisübersicht für die Wohlfahrtsverbände

AnbieterMonatliche Kosten (ohne Pflegegrad)Einmalige AnschlussgebührMonatliche Kosten (mit Pflegegrad)
ASB25,50 €*zwischen 0 und 50 €*0 €
Malteser25,50 €*zwischen 0 und 50 €*0 €
DRK25,50 €*zwischen 0 und 50 €*0 €
Johanniter28,50 €*zwischen 0 und 50 €*0 €

(*) Preise ohne Gewähr

Welche Zusatzleistungen gibt es?

Hausnotrufsysteme bieten nicht nur grundlegende Notruffunktionen, sondern auch eine Reihe von Zusatzleistungen, die die Sicherheit und den Komfort für den Nutzer erhöhen können.

Diese Zusatzleistungen erweitern die Funktionalität des klassischen Basis-Hausnotrufsystems erheblich und bieten zusätzliche Sicherheit und Unterstützung für den Nutzer in seinem Alltag. Sie erhöhen allerdings auch den monatlichen Beitrag.

Qualifizierter Bereitschaftsdienst

Qualifizierter Bereitschaftsdienst rund um die Uhr für die persönliche Hilfe vor Ort: Dieser Service stellt sicher, dass immer ein geschultes Fachpersonal verfügbar ist, um im Notfall schnell vor Ort zu sein und Hilfe zu leisten.

Schlüsselverwahrung

Sichere Aufbewahrung des Wohnungsschlüssels für eine notwendige Türöffnung: Im Falle eines Notfalls, wenn der Nutzer die Tür nicht selbst öffnen kann, ermöglicht dieser Service dem Rettungsdienst einen schnellen Zugang zur Wohnung ohne Verzögerungen.

Alles-in-Ordnung Taste

Alles-in-Ordnung Taste: Ähnlich der Tagestaste ermöglicht diese Funktion dem Nutzer, regelmäßig zu signalisieren, dass es ihm gut geht. Wird der Knopf innerhalb eines festgelegten Zeitraums nicht gedrückt, wird Hilfe entsandt.

Rauchmelder

Rauchmelder: Vernetzte Rauchmelder können im Falle eines Brandes nicht nur einen lokalen Alarm auslösen, sondern auch die Notrufzentrale informieren, die dann sofort Maßnahmen einleitet

Jetzt Anbieter vergleichen und den passenden Notfallknopf Senioren finden.

Nutzen Sie unsere benutzerfreundliche Partner-Vergleichsplattform, um schnell und einfach verschiedene Angebote zu prüfen. 

Warten Sie nicht, bis es zu spät ist – handeln Sie jetzt und sorgen Sie für mehr Sicherheit und Komfort!

Kosten Hausnotruf

Hilfe im Notfall

Im Falle eines Unfalls oder einer plötzlichen Erkrankung ermöglicht der Hausnotruf eine unmittelbare Alarmierung der Notrufzentrale, die dann schnell Hilfe organisieren kann.

Mehr Sicherheit im Alltag

Der Hausnotruf bietet insbesondere alleinlebenden Senioren und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ein gesteigertes Maß an Sicherheit, da sie wissen, dass sie im Notfall nicht alleine sind.

Unabhängigkeit

Das System ermöglicht es länger selbstständig und sicher in ihrem gewohnten Zuhause zu leben, indem es Unterstützung im Notfall garantiert.

24/7 Überwachung

Die meisten Hausnotrufsysteme sind rund um die Uhr aktiv und gewährleisten, dass zu jeder Zeit auf einen Notruf reagiert werden kann.

Einfache Bedienung

Der Notfallknopf Senioren ist speziell so gestaltet, dass sie auch von Personen mit eingeschränkter Mobilität oder technischem Verständnis leicht bedient werden können.

Optionale Zusatzleistungen

Viele Anbieter ermöglichen es, das Hausnotrufsystem mit zusätzlichen Diensten wie Rauchmeldern, Bewegungssensoren oder einer Schlüsselhinterlegung zu erweitern, um den Bedürfnissen und Wünschen der Nutzer gerecht zu werden

Fragen und Antworten

In der Regel benötigt man einen Telefonanschluss oder eine Internetverbindung, damit das System korrekt funktionieren kann. Zudem sollte die Wohnung so eingerichtet sein, dass der Notfallknopf überall erreichbar ist.

Bei Vorliegen eines anerkannten Pflegegrades können die Kosten für ein Basis-Hausnotrufpaket von der Pflegekasse übernommen werden. Es lohnt sich, bei Ihrer Versicherung nach spezifischen Übernahmebedingungen zu fragen.

Einige Anbieter haben mobile Hausnotrufsysteme im Angebot, die auch unterwegs genutzt werden können. Diese nutzen GPS und Mobilfunk, um im Notfall Hilfe zu leisten, egal wo sich der Nutzer befindet.

Bei einem versehentlichen Druck auf den Notfallknopf wird in der Regel zunächst eine Sprechverbindung zur Notrufzentrale hergestellt. Sie können dann direkt mitteilen, dass es sich um einen Fehlalarm handelt und keine Hilfe benötigt wird.

Die Möglichkeit, die Kosten für einen Hausnotrufdienst von der Steuer abzusetzen, hängt von der Art der erbrachten Dienstleistung ab. 

Laut Bundesfinanzhof ist entscheidend, ob der ausgelöste Notruf direkt zu einem Pflegedienst führt, der die Hilfe vor Ort im Haushalt leistet, oder ob lediglich eine technische Servicezentrale kontaktiert wird. Im zweiten Fall, wenn die Zentrale den Notruf entgegennimmt und lediglich einen Dritten – wie einen Pflegedienst oder Rettungsdienst – verständigt, sind die Kosten steuerlich nicht absetzbar. Dies liegt daran, dass die Hilfeleistung nicht direkt im Haushalt des Steuerpflichtigen erfolgt, sondern über eine Vermittlung.

Wenn jedoch der Notruf direkt eine Pflegekraft erreicht, die die Hilfe im Haushalt des Steuerpflichtigen erbringt, können die Kosten als haushaltsnahe Dienstleistung von der Steuer abgesetzt werden. 

Es ist daher ratsam, bei der Auswahl eines Hausnotrufdienstes darauf zu achten, dass der Anbieter auch selbst die Hilfeleistung im Notfall erbringt und nicht nur eine Vermittlungsrolle einnimmt, um von der Steuerermäßigung profitieren zu können.

Quelle: https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/entscheidungen-online/detail/STRE202350102/

Nach oben scrollen